zurueck zur vorherigen Seite

vorwaerts auf eine bereits gesichtete Seite

Das ehemalige Schwimmbad



"Schwimmerbecken"



"Nichtschwimmerbecken"

 
Gegenüber vom Steinbruch befindet sich das durch Bewuchs fast nicht mehr einzusehende ehemalige Schwimmbad von Brunkensen. Beim Umbau der Stahlbetonbehälter zu Schwimmbecken wurden die Mauern um ca. 1 - 2 m abgetragen.  (Text und Bilder aus besseren Zeiten folgen demnächst)

Die von 1953 bis 1965 als Schwimmbecken genutzten runden Betonbehälter gehörten ursprünglich zu einer Kleindestillationsanlage mit der Tarnbezeichnung Ofen III und IV. - Viele solcher Anlagen wurden im Rahmen des "Geilenberg-Programms" ab 1944 im ehemaligen Reichsgebiet errichtet; versteckt in Steinbrüchen oder unterirdischen Anlagen dienten zur Sicherung der Treibstoffversorgung gegen Kriegsende. 
 

Bunker mit Treppe am Waldrand oberhalb der Öltanks

Sperrventil zwischen Öltanks und Destillationsanlage

  
Im Glenetal wurden monatlich ca. 6000 t Erdöl zu 700 t Benzin und 2000 l Dieselöl verarbeitet. Das Rohöl kam mit Kesselwagen aus dem Raum Celle-Nienhagen per Bahn über die Strecke Duingen-Delligsen. Über eine Kleinbahn war das Werk mit dem Bahnhof Hohenbüchen (Hohe Warte) verbunden. Die Weiterverarbeitung des Dieselöls fand im Raum Hannover
(Tarnname "Meise"), die der Rückstände zu Schmieröl in Porta-Westfalica ("Dachs I") statt. Erbaut wurde die von der DEURAG-NERAG Misburg betriebene Anlage von der "Einsatzgruppe Kyffhäuser" der "Sondereinheit Geilenberg". 
Die Anlage bestand aus zwei Einheiten mit jeweils einem Rohölbehälter aus Beton. Das Rohöl wurde über Rohrleitungen zu den gegenüber im Steinbruch gelegenen Destillationsanlagen gepumpt. Zum Schutz vor Luftangriffen wurde der gesamte Bereich
der Kleindestillationsanlage sowie des Steinbruchs mit Tarnnetzen überspannt.  


Interessante Beiträge im Internet über Ereignisse im 2. Weltkrieg:

Flugzeugabsturz der 'Hard to Get' im Englischen Garten

Veduglo - Verdunkelungsglocken der Brunkenser Maschinenfabrik

 zurueck zur vorherigen Seite

zurueck / nach oben an den Seitenanfang

vorwaerts auf eine bereits gesichtete Seite

Sollte sich auf der linken Seite des Bildschirmes kein Menü befinden, so klicken Sie bitte hier.