zurueck zur vorherigen Seite

vorwaerts auf eine bereits gesichtete Seite

Gleneburg

DAS FRÄULEIN VON DER GLENEBURG  




  
Nordseite des Gleneburg-Hügels am Reuberg oberhalb des ehemaligen Schwimmbades

 

  (Norden)
Die Gleneburg - eine alte Volksburg im Glenetal (erbaut ca. 1200 - verfallen um 1500)

Nach einer alten Chronikaufzeichnung aus dem Jahr 1415 soll 1200 ein Ritter namens Fredibert, - vermutlich aus dem Gefolge eines Hildesheimer Bischofs- , die Erlaubnis erhalten haben, eine Burg an dieser Stelle zu errichten.
Nachdem mit der Errichtung des Bergfrieds, des Vogthauses und Teilen der Mauer begonnen wurde, ruhte der Bau für längere Zeit. Nach Jahren begannen die Bewohner der umliegenden Dörfer mit dem Ausbau der Anlage zu einer Fluchtburg. - Von der Festung erkennt man noch Graben und Wallreste.

 zurueck zur vorherigen Seite

zurueck / nach oben an den Seitenanfang

vorwaerts auf eine bereits gesichtete Seite

Sollte sich auf der linken Seite des Bildschirmes kein Menü befinden, so klicken Sie bitte hier.