zurück 

Copyright Tipps

In eigener Sache

 
Von der Werbegemeinschaft Brunkensen wurde ich im Februar 2000 als Initiator der Idee auch mit der Konzeption der Internetpräsenz von Brunkensen beauftragt. Die anfängliche Begeisterung wurde schon bald gedämpft, als wir feststellen mussten, dass der Domainname Brunkensen.de durch einen Internet-Namenshändler bereits Ende 1999 spekulativ reserviert worden war. Da der Domain-Inhaber sich einer kostenlosen Domainübertragung widersetzte, folgten eingehende Konsultationen von Gemeinde- und Ortsteilvertretern sowie einschlägiger Rechtssprechungen. Infolge Zeitmangels und fehlendem Willen zur Austragung langwieriger Rechtsstreitigkeiten wurde, trotz eindeutiger Rechtslage zu unseren Gunsten, einem außergerichtlichen Kompromiss der Vorzug gegeben. Nachdem auch der Austausch zwischen Brunkensen-Online.de (bis dahin als Hauptdomain geführt) und Brunkensen.de (mit dem Erwerb als Subdomain geführt) nach weiteren 14 Tagen vollzogen war, konnte am 27. Juli 2000 eigentlich die Anmeldung bei den Suchmaschinen erfolgen, damit Brunkensen im Internet auch gefunden wird. - Doch was macht man mit einer Präsentation, die zwar strukturiert und mit einigen Basisinformationen versehen vorliegt, bei der jedoch wesentliche Beiträge über SehenswürdigkeitenGewerbebetriebe und Vereine fehlen?  Nach vierwöchiger Wartezeit ohne externe Zuarbeit war für mich klar, dass hier nur Selbsthilfe weiterführt.  Glücklicherweise konnte ich bei zahlreichen Beiträgen auf "Eine kleine Chronik von Brunkensen" zurückgreifen, die im Textteil jedoch leider keine Farbfotos enthält. Bei den hierdurch erforderlichen Erkundungen vor Ort konnte ich vielfach erleben, wie reizvoll und einmalig doch das Glenetal ist und anfänglichem Widerstreben folgte eine wachsende Neugier und Freude an der Übermittlung des Gesehenen und vielfach Wiederentdeckten im Internet.

Struktur und Inhalt der Internetpräsenz wurden bewusst einfach gehalten, um ein zielgerichtetes Navigieren und schnelles Erfassen zu ermöglichen. - Der eilige Besucher kann in der oberen Ebene bleiben und sich einen schnellen Überblick verschaffen und bei Bedarf, nach einer anschließenden (Offline-) Analyse des Gesehenen, zielgerichtet zu einem erneuten Besuch aufmachen.  Besucher mit Interesse an mehr Detailinformationen können bei vielen Rubriken durch entsprechende Links tiefer ins Thema einsteigen.
Die meisten Sehenswürdigkeiten sind direkt vom Ortsplan (Gewerbe und Sehenswürdigkeiten) aus per Mausklick erreichbar. 
Dynamische Effekte wurden nur sparsam eingesetzt, um eine "Schießbudenoptik" zu vermeiden. Bilder/Abbildungen wurden durch geeignete Verfahren so komprimiert, dass einerseits die Erkennbarkeit gewahrt bleibt und andererseits die Ladezeiten minimiert werden.
Um die Betrachtung der Seiten interessanter und auch platzsparender zu gestalten, wurden z. T. Bilder übereinander gelegt, wie z. B. beim ehemaligen Schwimmbad, den Klippen, dem Bild auf der Startseite, dem Erdrutsch und dem Rettberg (weitere werden folgen). Hier wird ein zweites Bild in dem Moment sichtbar, wenn sich der Mauszeiger auf dem Bild befindet. Bei Bildern mit abweichenden bzw. unterschiedlichen Abmessungen, wie z. B. den Grußkarten und dem Luftbild vom Ort, öffnen sich zusätzliche Abbildungen durch Anklicken.
Durch die Schaltung zahlreicher Links (Verknüpfungen, die durch Mausklick aktiviert werden) aus dem Text heraus sowie vom Ortsplan und dem Luftbild von Brunkensen werden die entsprechenden Darstellungen der Seiten durch vernetzte Informationen sinnvoll ergänzt.
Damit auch bei wiederholtem Besuch bei Brunkensen.de keine Langeweile aufkommt, wurden beim Inhaltsverzeichnis nicht alle der Sehenswürdigkeiten aufgelistet. - Die nicht aufgeführten Sehenswürdigkeiten sind nur von der Übersichtskarte/Ortplan und z. T. aus dem Text des jeweiligen Beitrags (z. B. Erdrutsch: 
Bilder vom Erdrutsch im März 1988 und  Versteinerungen von Schnecken )  aus erreichbar.

Es bleibt zwar noch einiges zu tun, gleichwohl erfolgte die erste Annmeldung bei Suchmaschinen am 11. September 2000. - Ich hoffe, mit Brunkensen.de eine attraktive Informationsplattform geschaffen zu haben, die auf reges Interesse stößt und durch Beiträge von Ortsansässigen sowie interessierten externen Besuchern ergänzt und belebt wird.

Brunkensen, d. 20. September 2000
Egbert Grave
(aktualisiert am 18.2.2001)

Copyright
Die Beiträge, Bilder, und HTML-Seiten von Brunkensen.de dürfen zum Zweck des Nachlesens 1-fach ausgedruckt, jedoch nicht vervielfältigt werden.  Jegliche weiterführende Benutzung der Beiträge, Bilder, und HTML-Seiten von Brunkensen.de bedarf der schriftlichen Genehmigung.
Verantwortlich für die Inhalte dieser Seiten ist, soweit nicht anders gekennzeichnet, der Betreiber von Brunkensen.de.

Copyright © by Egbert Grave - alle Rechte vorbehalten.

zurück

In eigener Sache

 Surf-Tipps

... zu Brunkensen.de ....      (ergänzend zu den Navigationshinweisen oben)
a) Rücksprung zur vorherigen Seite:    durch Anklicken des Wappens (oben links) oder 'zurück'
b) Rücksprung zur Startseite:              durch Anklicken der Überschrift (oben, Brunkensen)
c)
Probleme bei der Navigation bzw. mit fehlerhaften Anzeigen können bei einigen Web-Browsern wie z.B. Firefox, Netscape usw. nicht ausgeschlossen werden. - Entwickelt und getestet wurde mit Microsoft Frontpage und Internet Explorer. - Grundsätzlich sollte bei Problemen einfach ein alternativer Browser eingesetzt werden.
Auch sind häufig Probleme im Zusammenspiel der Browser unter verschiedenen Betriebssystemen zu beobachten; - das, was unter Windows XP einwandfrei läuft, funktioniert unter Windows 7 mit dem identischen Browser manchmal nicht.
Falls z.B. einige Links nicht funktionieren, dann sollten die entsprechenden Verknüpfungen/Links per rechtem Mausklick kopiert und in einem neuen Browserfenster eingefügt werden.

 

zurück

Copyright In eigener Sache

 zurueck zur vorherigen Seite

zurueck / nach oben an den Seitenanfang

vorwaerts auf eine bereits gesichtete Seite

Sollte sich auf der linken Seite des Bildschirmes kein Menü befinden, so klicken Sie bitte hier.

Stand: 24.06.2011